Einleitende Worte

Die Artikel sind nicht chronologisch geordnet. Lese einfach die Texte, die Dich ansprechen. Eine Empfehlung möchte ich trotzdem geben: Den Artikel über Realität. Dort findest Du wichtige Grundlagen.

Kultiviere den Weg, der Dich bereichert. Wenn Dich ein Thema berührt, Du Dich besser und glücklicher fühlst, dann arbeite damit! Suche nach weitergehenden Links, nach Lektüre, mache es zur Gewohnheit Dich täglich ein bisschen damit zu beschäftigen. Das Gehirn ist trainierbar, ähnlich wie ein Muskel. Denkgewohnheiten passen sich dem Input an, den sie bekommen. Gib niemals auf, lasse Dir Deinen Weg nicht kaputt reden! Denn es ist aktuell der richtige Weg für Dich, wenn er Dir gut tut. Disziplin ist das Zauberwort.

Lese nicht nur, sondern versuche die Lehre in Deinen Alltag zu integrieren. Lesen ist das eine, doch die Lehre umzusetzen gehört untrennbar dazu. Einfaches Beispiel: Du willst abnehmen. Du kaufst Dir Bücher und liest Artikel im Internet über richtige Ernährung. Nimmst Du dadurch ab? Die Bücher und Artikel können Dich nur motivieren das Gelesene umzusetzen. Das positive Resultat erzielst Du durch die Handlung. Genauso ist es auch mit spirituellen Lehren. Betrachte Deinen Weg nicht nur als Tröster in schweren Stunden, sondern als Motivation und Anleitung danach zu leben, zu denken, zu interpretieren. Nur dann kann die Lehre Ihre volle Kraft entfalten.

Bleibe nicht stehen. Hast Du einen Weg gefunden, dann höre trotzdem nicht auf zu suchen bis er Dich zu innerem Frieden und Glück geführt hat. Hast Du noch keinen Frieden gefunden, bist Du nicht am Ziel. Das heißt nicht, dass die Lehre falsch ist, es ist eher ein Grund zur kritischen Selbstreflexion. Bist Du wirklich detailliert mit dieser Lehre vertraut? Lebst Du sie wirklich? Gibt es vielleicht noch Ergänzungen, die Du nicht berücksichtigt hast? Wer sucht der findet…

Lasse anderen Menschen Ihren Glauben und Ihre Überzeugungen. Jeder Mensch hat ein Recht auf seine Art glücklich zu werden. Jede Lehre, die mit Liebe interpretiert wird, hat ihre Daseinsberechtigung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s